Verlegung

Verlegeanleitung Massivholz-Dielen

Schrauben

Die Verlegung von Massivholz-Dielen mit Schrauben oder Nägeln stellt die klassische Methode der Befestigung dar. Durch diese Art der Verlegung können die Kellerwald-Dielen auf die verschiedensten Unterkonstruktionen aus Holz fest aufgebracht werden. Gleichzeitig stellt diese Verlegung durch den Verzicht auf jegliche Klebstoffe die umweltverträglichste Variante einer Fußbodenverlegung dar.

Die Verlegebreite sollte maximal 6 Meter (bei Buche und Hainbuche maximal 5 Meter) betragen. Es sollten alle Bauarbeiten, die Feuchtigkeit mit sich bringen, wie z.B. Fliesen- oder Malerarbeiten, abgeschlossen sein.

mehr Infos

Klammern

Die Verlegung von Kellerwald-Dielen mit dem Klammer-System ist eine hervorragende Alternative zur konventionellen Befestigung (Schrauben auf Lagerhölzern) und wird bedingt durch die geringe Aufbauhöhe bevorzugt im Bereich von Fußbodensanierungen verwendet. Die Verlegebreite sollte maximal 6 Meter (bei Buche und Hainbuche maximal 5 Meter) betragen. Es sollten alle Bauarbeiten abgeschlossen sein, die Feuchtigkeit mit sich bringen, wie z. B. Fliesen- oder Malerarbeiten).

mehr Infos

Verklebung

Verkleben von Massiv-Dielen auf Estrich oder Gussasphalt wird, bedingt durch die geringe Aufbauhöhe, bevorzugt im Bereich von Fußbodensanierungen verwendet. Der Erfolg einer Parkettverlegung ist zum größten Teil von der entsprechenden Untergrundvorbereitung abhängig. Ein entsprechendes Prüfen und Vorbereiten des Untergrundes, insbesondere Prüfung der Trockenheit, Ebenheit und Festigkeit, muss demnach nach den allgemein anerkannten Regeln des Fachs (VOB DIN 18356) erfolgen.

mehr Infos

Verlegeanleitung 2-Schicht-Dielen

Verklebung

Verkleben von 2-Schicht-Dielen auf Estrich oder Gußasphalt wird bedingt durch die geringe Aufbauhöhe bevorzugt im Bereich von Fußbodensanierungen oder bei Fußbodenheizung verwendet. Der Erfolg einer Parkettverlegung ist zum größten Teil von der entsprechenden Untergrundvorbereitung abhängig. Ein entsprechendes Prüfen und Vorbereiten des Untergrundes, insbesondere Prüfung der Trockenheit, Ebenheit und Festigkeit, muss demnach nach den allgemein anerkannten Regeln des Fachs (VOB DIN 18356) erfolgen.

mehr Infos

Schwimmende Verlegung

Die schwimmende Verlegung von 2-Schicht-Dielen bedeutet eine Verlegung auf Trittschalldämmung; die Verklebung der Elemente erfolgt in Nut & Feder der Parkettelemente mittels wasserfestem Spezialleim. Zur Verlegung auf Fußbodenheizung empfehlen wir die feste Verklebung auf dem Heizestrich! Zur schwimmenden Verlegung sind alle Kellerwald-Dielen 2-Schicht in der Stärke 16mm bis zu einer Breite von 220mm geeignet.

mehr Infos

Verlegeanleitung Kellerwald-Dielen und -Parkett

auf Fußbodenheizung

Zur Beurteilung der Eignung von Parkett und Dielen auf Fußbodenheizung ist zwischen zwei Kriterien zu unterscheiden:
1. Die Wärmedämmung der Diele
2. Die technische Eignung bezüglich Verformung
Die Verlegung von Drüsedau Massiv / 2-Schicht Dielen auf Warmwasser Fußbodenheizung, darf ausschließlich durch vollflächiges Verkleben mit geeigneten Klebstoffen erfolgen. Bitte beachten Sie hierbei auch unsere Verlegeanleitung für die Verklebung.

mehr Infos

Öffnungszeiten

Mo – Fr 
7.00 – 17.00 Uhr

Anschrift

Drüsedau u. Müller GmbH & Co. KG
Bahnhof Densberg
34632 Jesberg-Densberg